Donnerstag, 2. Oktober 2014

Super Zeit Pakete- Teil 2



Von Robert Vlach, Original auf Tschechisch unter  http://navolnenoze.cz/blog/balicky/
 
Packen wie ein Profi!
Es sieht vielleicht einfach aus, aber ein super Zeitpaket für den Kunden zu erstellen kann ganz schön komplex sein. Sie sind zwar leicht für den Kunden, aber nicht für Sie. Es ist eine erweiterte Art von Preisgestaltung, welches extra Vorsorge und Vorsicht benötigt. Kunden werden Ihre Pakete sehr bequem finden und gerne annehmen, aber was würden Sie tun, wenn Sie zehn davon verkaufen und nicht wissen würden, was Sie zuerst tun sollen?

Um Ihnen die frustrierende Erkundung der möglichen Sackgassen zu ersparen, möchte ich Ihnen ein paar Tipps und Empfehlungen geben wie Sie die super Zeitpakete benutzen können. Manche davon können Sie direkt benutzen, die anderen können wenigstens Ihrer Inspiration helfen.

-Testen Sie Ihr Paket mit einem guten, treuen Kunden
Warten Sie aber auf ihn, bis er die ganze Zeit von dem Paket aufgebraucht hat um ein persönliches und vollständiges Feedback zu erhalten. Es kann sich in vielen Aspekten unterscheiden.

-Bieten Sie max. 2 oder 3 Variationen an
Ich benutze 30 oder 50 Stundenpakete, aber es gibt keinen Grund mit 20 anzufangen und bei 100 aufzuhören- falls Sie sich trauen.

-Benutzen Sie einen grundsätzlichen, universellen Stundensatz
Die Superpakete haben einen großen Einfluss in Ihre Arbeit, welches auch zur Verlust der Zeitkontrolle führen kann wenn Sie mehrere Stundensätze verwalten möchten.

-Das Paket sollte attraktiv sein
Eine 10% Ermäßigung auf einem 50 Stunden Paket wird niemanden anlachen. Das wichtige ist ein paar Ermäßigungen für den Kunden zu kombinieren um die höchsten Einnahmen zu erhalten.

-Respektieren Sie die Ermäßigungsdecke
Auf der anderen Seite, sollten Sie die höchste Ermäßigung, auch für Ihren besten Kunden, bestimmen und bleiben Sie dabei- schreiten Sie nicht darüber.

-Begrenzen Sie immer die Gültigkeit des Angebots
Ein optimaler Zeitraum ist zwischen 2 und 8 Wochen. Ein längerer Zeitraum ist riskant, da in der Zwischenzeit die Umstände sich ändern können, und damit die optimale Ermäßigung affektiert werden könnte.

-Begrenzen Sie aber nicht die Verbrauchszeit
Auch wenn sich Ihre Stundensätze im Laufe des Jahres ändern, drücken Sie nicht Ihren Kunden die Zeit zu benutzen; er sollte sich immer wohl mit Ihnen fühlen! Ein Kunde weiß nicht immer wie lange er brauchen wird, um die Zeit von dem großen Paket zu benutzen. Sie müssen keine Angst haben, dass er Sie in einem Jahr mit einem Haufen von Anfragen anrufen wird. Jeder versteht, dass man nach so einer langen Pause nicht alles auf einmal haben kann. Und falls es doch so ist, sollten Sie ein bisschen Reserve haben um mit solchen Situationen umgehen zu können.  

-Geben Sie an, dass das Angebot nicht übertragbar ist
Also, dass das Angebot spezifisch für einen Kunden, Zeitraum, Situation, etc. ist

-Benutzen Sie ein genauen Stundenzettel
Senden Sie diesen an Ihren Kunden nachdem die ganzen Stunden genutzt wurden oder wenn er es fordert. Es gibt großartige Tools für so etwas, wie primaERP TIME TRACKING (Ich benutze mein eigenes CRM)

-Enthalten Sie eine Leistungsbeschreibung
Der Stundenzettel sollte den Inhalt der Rechnung reflektieren- somit ist es einfacher sie zusammenzufügen. Rechnungen für Pakete sind normalerweise sehr hoch und sollten richtig erklärt werden falls Sie eine Steuer- oder Finanzprüfung haben sollten.

-Verbinden Sie die Pakete mit Projektmeilensteine
Versuchen Sie zu vermeiden, keine Zeit mehr von dem Paket in der Mitte des Projekts zu haben- Benachrichtigen Sie Ihren Kunden im Voraus und versuchen Sie zu schätzen wann die Zeit abläuft und was Sie machen können bis dann.

- Einigen Sie sich auf etwas Bewegungsspielraum
Ich habe Vereinbarungen mit ein paar von meinen Kunden, dass ich ein Teil des Pakets für meine eigenen Verbesserungsideen für das Geschäft und dessen Entwicklung habe.

-Etablieren Sie Ausnahmen für kreative Arbeit
Der Autor kann das Paket zu normalen Arbeit begrenzen und zu den Bedingungen der Zusammenarbeit hinzufügen, dass die Zeit nicht für außergewöhnliche kreative Arbeit mit hohen Lizenzkosten benutzt werden soll. Sie können auch erwähnen, dass es die Möglichkeit gibt, diese extra in der Vereinbarung anzufordern.

-Die Aufteilung der Zahlung ist eine Option
Es ist ein bisschen gegen die Hauptidee von einer akkumulativen Ermäßigung (die Ermäßigung für eine Vorauszahlung) aber Sie können es so arrangieren, dass die erste Zahlung höher ist als sie sein soll für die jeweiligen Stunden. Somit haben Sie die Option die darauffolgenden Zahlungen so einzustellen, dass Sie am Ende den Endpreis und Stunden erhalten.

-Packe nicht jemand anderem seine Arbeit in dein Paket ein
Sie müssen vielleicht mehr machen, als dieses Tool Ihnen zur Verfügung gibt. Sie sind aber der Meister Ihrer Zeit- das Wiederverkaufen der Zeit Ihres Vertragspartner an Ihren Kunden ist sehr riskant.

-Begrenzen Sie die Anzahl der verkauften Pakete
Sie müssen nicht alles jedem anbieten. Es ist Ihre Wahl, nicht Pflicht. Falls ich von meiner eigenen persönlichen Erfahrung weiß, dass ich 6 langfristige Kunden gleichzeitig verwalten kann, dann sollte ich es für mich selber respektieren.

Was denkt der Kunde über so etwas?
Während ich diese Pakete angeboten habe, haben auch andere Berufstätige angefangen solche Pakete zu verkaufen. Ich habe mich in die Lage des Kunden versetzt, der solche Pakete kauft. Es ist eine sehr bequeme Art für eine langfristige Kooperation, sogar über mehrere Projekte, insbesondere wenn man an den Abrechnungsprozess denkt. Hauptsache ist jedoch, dass es ein großartiger Deal ist. Manchmal habe ich sogar eine Ermäßigung bis zu 50% erhalten. Das ist ein richtiges Geschäft, da Geschäfte fair und für beide Seiten vorteilhaft sein sollten und glauben Sie mir: Die eine Seite der Münze ist genauso echt wie die andere.

Über den Autor: Robert Vlach ist ein tschechischer Unternehmensberater, Dozent sowie der Autor und Hauptredakteur des Portals navolnenoze.cz (být na volne noze übersetzt bedeutet "auf freien Fuß zu sein", also ein Freiberufler), die führende Plattform in Tschechien, wo Freiberufler und Selbständige sich treffen, Informationen teilen und werben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen